Statuten

Artikel 1

Unter dem Namen "Förderverein HTW Chur" besteht ein Verein im Sinne von ZGB Art. 60 ff mit Sitz in Chur.

 

Name, Sitz

 

Artikel 2

Der Verein setzt sich für den Fachhochschulstandort Chur ein und fördert die HTW Chur insbesondere bei:

a)  der Ausgestaltung des Angebotes im Bereich der Lehre (Berufsmatura- und
     Diplomstudien, Fort- und Weiterbildung);

b)  der Akquisition bzw. der Durchführung von Projekten der angewandten
     Forschung und Entwicklung sowie des Wissens- und 
     Technologietransfers;

c)  der Herstellung und Vertiefung von Kontakten mit Unternehmen sowie der
     Zusammenarbeit und Partnerschaft mit anderen interessierten Ausbildungs-
     und Forschungseinrichtungen;

d)  der Mittelbeschaffung;

e)  weiteren Aktivitäten, die der HTW Chur, ihren Studentinnen und Studenten
     sowie/oder ihrem Lehrkörper dienen.

 

Zweck

 

Artikel 3

Mitglieder des Vereins können sein
a)  natürliche Personen, Einzelmitglieder
b)  juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechtes, 
     Kollektivmitglieder

 

Mitgliedschaft:
a. Arten

 

Artikel 4

Die  Mitgliedschaft wird mittels schriftlicher Beitrittserklärung beim Vorstand beantragt. Dieser entscheidet endgültig und kann von einer Begründung absehen.

  

b. Erwerb

 

Artikel 5

  1. Die Einzelmitgliedschaft ist persönlich und nicht übertragbar.
  2. Rechtsnachfolger von Kollektivmitgliedern setzen deren bisherige Mitgliedschaft fort  sofern sie nicht schon Mitglied des Vereins sind.

  

c. Rechtsnachfolge

Artikel 6

  1. Der Austritt aus dem Verein erfolgt durch schriftliche Anzeige an den Vorstand, unter Beachtung einer Frist von einem Monat, auf Ende eines Kalenderjahres.
  2. Ein Mitglied, welches den Bestimmungen der Statuten oder den Beschlüssen des Vereins trotz Ermahnung durch den Vorstand zuwiderhandelt, kann durch diesen jederzeit ohne Angabe von Gründen, ausgeschlossen werden.

 

d. Verlust

 

Artikel 7

Der Verein finanziert sich durch:
a)   Jahresbeiträge der Mitglieder;
b)   Freiwillige Zuwendungen;
c)   Erträge aus dem Vereinsvermögen;
d)   Erlöse aus Aktionen, Veranstaltungen oder Dienstleistungen.

 

Finanzierung

 

Artikel 8

Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen.

 

Haftung

 

Artikel 9

Die Organe des Vereins sind:
a)   Die Mitgliederversammlung;
b)   Der Vorstand;
c)   Die Revisionsstelle.

 

Organe

 

Artikel 10

Das Rechnungsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

 

Rechnungsjahr

Artikel 11

  1. Die Mitgliederversammlung ist das oberste Vereinsorgan und vertritt die Gesamtheit der Mitglieder.
  2. Unter Vorbehalt der gesetzlichen und statutarischen Bestimmungen stehen der Mitgliederversammlung folgende Kompetenzen zu:
    a)   Bestimmung der Stimmenzähler;
    b)   Wahl des Präsidenten und des Vorstandes;
    c)   Wahl der Revisionsstelle;
    d)   Genehmigung des Jahresberichtes, der Jahresrechnung sowie des 
          Berichtes der Revisionsstelle;
    e)   Entlastung der Organe;
    f)    Genehmigung des Jahresprogrammes und des Budgets;
    g)   Festlegung der Mitgliederbeiträge;
    h)   Statutenänderungen;
    i)    Entscheid über die Fusion oder Auflösung bzw. die allfällige Liquidation
          des Vereins.

 

Mitgliederversammlung:
a. Befugnisse

Artikel 12

  1. Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jeweils in der zweiten Jahreshälfte statt.
  2. Ausserordentlicherweise tritt die Mitgliederversammlung zusammen auf
    a)   Beschluss des Vorstandes;
    b)   Ersuchen der Revisionsstelle;
    c)   Verlangen von einem Fünftel der Vereinsmitglieder.
  3. Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand einberufen. Die schriftliche Einladung ist mindestens 20 Tage im voraus, unter Angabe der Verhandlungsgegenstände, allen Mitgliedern zuzustellen.
  4. Bei Einberufung der Mitgliederversammlung gemäss Abs. 2  lit. c) ist die Einladung zu derselben spätestens sechs Monate nach Eintreffen des gültigen Verlangens der Post zu übergeben.
  5. Geschäfte im Sinne von Art.11 Abs.2 lit. h und i sind den Mitgliedern mit den entsprechenden Entwürfen und Unterlagen spätestens 10 Tage vor der Mitgliederversammlung zuzustellen.

 

b. Einberufung

Artikel 13

  1. Jedes Mitglied verfügt an der Mitgliederversammlung über eine Stimme
  2. Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse und vollzieht ihre Wahlen, soweit das Gesetz oder die Statuten es nicht besonders bestimmen, mit offenem und einfachem Handmehr der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmgleichheit hat der Präsident den Stichentscheid.
  3. Erfordern es die Umstände, so kann der Mitgliederversammlung schriftliche Stimmabgabe vorgeschlagen werden.
  4. Zur Beschlussfassung über Geschäfte im Sinne von Art.11 Abs.2 lit. h und i bedarf es einer Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen.

 

c. Stimm- und Wahlrecht

Artikel 14

  1. Der Präsident des Vorstandes leitet die Versammlung, im Verhinderungsfalle der Vizepräsident.
  2. Der Aktuar, im Verhinderungsfalle eine vom Präsidium bezeichnete Person, führt über die Verhandlungen ein Protokoll. Das Protokoll ist von dieser Person und dem Vorsitzenden zu unterzeichnen und von der nächsten Mitgliederversammlung zu genehmigen.

 

d. Leitung

Artikel 15

  1. Der Vorstand besteht aus sieben bis dreizehn für die Dauer von vier Jahren gewählten Mitgliedern
  2. Die Mehrheit der Mitglieder wird aus der Schule nahestehenden Wirtschaftsbereichen gewählt.
  3. Ein amtierendes Kadermitglied der HTW Chur gehört dem Vorstand mit beratender Stimme an.
  4. Folgenden Verbänden/Institutionen steht ein Vorstandssitz zur Verfügung:
    -    Handelskammer und Arbeitgeberverband
    -    Bündner Gewerbeverband
    -    Hotelierverein Graubünden

 

Vorstand:
a. Zusammensetzung

Artikel 16

  1. Unter Vorbehalt der gesetzlichen und statutarischen Bestimmungen konstituiert sich der Vorstand selbst.
  2. Der Vorstand hat alle Geschäfte zu besorgen die der Erfüllung des Vereinszweckes dienen und die gemäss Gesetz und Statuten nicht einem anderen Organ zugewiesen sind, insbesondere:
    a)   Vorschlag von sechs Mitgliedern des Hochschulrates der HTW Chur 
          zuhanden der  Regierung des Kantons Graubünden;
    b)   Wahl der Mitglieder  der
           - Stiftung HTW Chur Technik
           - Stiftung HTW Chur Wirtschaft;
    c)   Ausführung der Mitgliederversammlungsbeschlüsse;
    d)   Vorbereitung und Durchführung der Mitgliederversammlung;
    e)   Führung des Finanz- und Kassawesens.

 

b. Aufgaben und Befugnisse

Artikel 17

  1. Der Vorstand versammelt sich, so oft es die Geschäfte erfordern, auf Einladung des Präsidenten oder von wenigstens 2 Vorstandsmitgliedern.
  2. Der Vorstand ist bei Anwesenheit der Mehrheit seiner Mitglieder beschlussfähig.
  3. Er fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen.
  4. Bei Stimmgleichheit hat der Präsident den Stichentscheid. Der Aktuar hat über die Beschlüsse ein Protokoll zu führen, welches durch den Vorstand zu unterzeichnen ist.
  5. Die Mitglieder des Vorstandes arbeiten im allgemeinen ehrenamtlich. Notwendige Reise-, Kurs- und Aufenthaltskosten werden ihnen vergütet.

 

c. Zusammentreten, Beschlussfassung, Entschädigung

Artikel 18

Präsident, Vizepräsident und zwei weitere Mitglieder des Vereinsvorstandes zeichnen kollektiv zu zweien.

  

Zeichnungs-
berechtigung

Artikel 19

  1. Die Revisionsstelle besteht aus zwei Personen, die nicht dem Verein angehören müssen. Als Revisionsstelle kann auch eine entsprechende Fachstelle oder juristische Person eingesetzt werden.
  2. Die Revisionsstelle wird für die Dauer von vier Jahren gewählt.
  3. Die Revisionsstelle prüft die Jahresrechnung und erstattet der Mitgliederversammlung Bericht.

 

Revisionsstelle

Artikel 20

Der Verein kann mit Zustimmung von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder aufgelöst werden.

Ein allenfalls verbleibendes Vereinsvermögen fällt je zur Hälfte der Stiftung HTW Chur Technik sowie der Stiftung Höhere Wirtschafts- und Verwaltungsschule Chur zu.

 

 

Auflösung

Artikel 21

Die vorliegenden Statuten treten per 1. Januar 2005 in Kraft.

 

 

Inkrafttreten

 

Chur, 22. Oktober 2004 / 24. November 2004

 

Der Präsident            Der Vizepräsident
A.Sutter                     D.Heller